Mit­ma­chen – Die Aktie

+++ Die öffent­li­che Aus­ga­be der Akti­en hat begon­nen! +++
+++ Dran­blei­ben +++

Hier braut sich was
zusam­men! …

Brau-und-Genusswerkstatt_Logo_Aehre

Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Akti­en

Antei­le an der Brau- & Genuss­werk­statt Berlin-Friedrichshagen AG kön­nen von natür­li­chen und juris­ti­schen Per­so­nen in Form von auf Namen lau­ten­de Akti­en ohne Nenn­be­trag (Stück­ak­ti­en) mit einem antei­li­gen Betrag am Grund­ka­pi­tal von je € 1.000,00 € erwor­ben wer­den. Der Aus­ga­be­auf­schlag kann  bis zu 30% betra­gen, sei­ne Höhe hängt u.a. vom Zeit­punkt der vom Erwer­ber gezeich­ne­ten Akti­en ab.

Die Zeich­nung zum Erwerb neu­er Akti­en ist nach voll­stän­di­ger Ein­zah­lung der Ein­la­ge wirk­sam. Die neu­en Anteils­rech­te kön­nen nach § 191 Satz 1 AktG nicht vor Ein­tra­gung der Durch­füh­rung der Kapi­tal­erhö­hung über­tra­gen wer­den. Danach erfolgt die Ein­tra­gung der Aktio­nä­re im Akti­en­re­gis­ter der Brau- & Genuss­werk­statt Berlin-Friedrichshagen AG.

Für wen sind die Akti­en inter­es­sant?

Für Unter­neh­men und Ein­zel­per­so­nen, 

  • die unse­re regio­na­le Fried­richs­ha­ge­ner Kul­tur und Tra­di­ti­on bewah­ren und pfle­gen möch­ten,
  • die ihr Geld bevor­zugt in unse­rem Kiez anle­gen
  • die Craft Beer oder ein­fach nur dol­les Bier lie­ben
  • die loka­le Brautra­di­ti­on gern unter­stüt­zen
  • die ande­ren eine Freu­de berei­ten möch­ten (Aktie als Geschenk)
  • die außer­ge­wöhn­li­che Anla­ge­mög­lich­kei­ten suchen
  • die Berlin-Friedrichshagen lie­ben und leben.

Akti­en erwer­ben:

↓Absichts­er­klä­rung anfor­dern (ist immer mög­lich)
- tele­fo­nisch: 030–64 09 12 27 oder
- via E‑Mail: aktie@brauerei-friedrichshagen.de
Vor dem Aus­fül­len der Absichts­er­klä­rung emp­feh­len wir, zunächst die Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Akti­en auf­merk­sam zu lesen. Das WERTPAPIER-INFORMATIONSBLATT NACH § 3a WERTPAPIERPROSPEKTGESETZ fin­den Sie auch hier (↓ pdf-download, 43kb)

Absichts­er­klä­rung zurück­sen­den 
Die Absichts­er­klä­rung bit­te aus­ge­füllt (Anzahl der Akti­en, Gesamt­be­trag) und unter­schrie­ben per E-Mail an aktie@brauerei-friedrichshagen.de zurück­sen­den. Jetzt haben Sie eine Reser­vie­rung für Akti­en vor­ge­nom­men.

Oder: 

Zeich­nungs­schein hier ( ↓ pdf-download, 83kb) zum Her­un­ter­la­den (nur in der Zeich­nungs­pha­se, ansons­ten bit­te anfor­dern, wir schi­cken Ihnen den aktu­el­len Zeich­nungs­schein gern zu.) Sobald die Zeich­nungs­frist für neue Akti­en begon­nen hat, Zeich­nungs­schein bit­te zwei­fach iden­tisch voll­stän­dig aus­ge­füllt und unter­schrie­ben zurück, auf dem Post­weg oder direkt an die Brau- & Genuss­werk­statt Berlin- Fried­richs­ha­gen, Böl­sches­tr. 87/88, 12587 Ber­lin (Brief­kas­ten im neu­en Foy­er des his­to­ri­schen Rat­hau­ses Fried­richs­ha­gen). 
Wich­tig: Bei­de Zeich­nungs­schei­ne müs­sen uns im Ori­gi­nal vor­lie­gen, eine Zustel­lung per Fax oder E-Mail ist nicht gül­tig. Vor­ab kön­nen Sie uns gern einen Scan/Bild per E‑Mail zukom­men las­sen.

Annah­me und Zah­lung 
Wer­den Sie als Aktionär(in) ange­nom­men, erhal­ten Sie von uns eine ent­spre­chen­de Bestä­ti­gung per Post oder E-Mail. Danach über­wei­sen Sie bit­te den Aus­ga­be­be­trag kom­plett auf unser im Zeich­nungs­schein genann­tes Kon­to bei der Ber­li­ner Volks­bank.

Ein­tra­gung Aktien- und Han­dels­re­gis­ter 
Nach dem Ende der Zeich­nungs­frist und nach Ein­zah­lung aller Beträ­ge mel­den wir die Kapi­tal­erhö­hung beim Han­dels­re­gis­ter an und tra­gen Sie in unser Akti­en­re­gis­ter ein. Mit der Ein­tra­gung im Han­dels­re­gis­ter sind Sie Aktionär(in) der Brau- & Genuss­werk­statt Berlin-Friedrichshagen AG und erhal­ten einen Akti­en­schein.

Bezugs­an­ge­bot für Alt­ak­tio­nä­re 
Das Bezugs­an­ge­bot für Alt­ak­tio­nä­re ist eine Art Vor­ver­kaufs­recht für Aktio­nä­re, die bereits Akti­en der Brau- & Genuss­werk­statt Berlin-Friedrichshagen AG erwor­ben haben. Sie haben das Recht, ihren Anteil an der Gesell­schaft durch Neu­zeich­nung von Akti­en im Ver­hält­nis von alten und neu­en Akti­en zu hal­ten.

Häu­fig gestell­te Fra­gen (FAQ):

Hier fin­den Sie unse­re Ant­wor­ten auf häu­fig gestell­te Fra­gen. Haben Sie eine Fra­ge, die hier nicht auf­ge­führt ist oder benö­ti­gen Sie zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen? Dann schi­cken Sie uns doch ein­fach eine kur­ze E‑Mail an aktie@brauerei-friedrichshagen.de oder rufen Sie an unter Tele­fon (030) 64 09 12 27. Wir wer­den Ihnen schnell und aus­führ­lich ant­wor­ten.

Die Brau- & Genuss­werk­statt Berlin-Friedrichshagen AG plant die Aus­ga­be von zunächst bis zu 1.000 auf Namen lau­ten­de Akti­en ohne Nenn­be­trag (Stück­ak­ti­en) mit einem antei­li­gen Betrag am Grund­ka­pi­tal von je € 1.000,00 €.

Sie kön­nen jeder­zeit Akti­en zeich­nen, inso­weit wir eine öffent­li­che Kapi­tal­erhö­hung durch­füh­ren.

Absichts­er­klä­rung anfor­dern:
- tele­fo­nisch: 030–64 09 12 27 oder
- per E‐Mail: aktie@brauerei-friedrichshagen.de

Vor dem Aus­fül­len emp­feh­len wir, zunächst die Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Akti­en auf­merk­sam zu lesen. Die Absichts­er­klä­rung bit­te aus­ge­füllt (Anzahl der Akti­en, Gesamt­be­trag) und unter­schrie­ben per E-Mail an aktie@brauerei-friedrichshagen.de zurück­sen­den. Jetzt haben Sie eine Reser­vie­rung für Akti­en vor­ge­nom­men. Sobald die Zeich­nungs­frist für neue Akti­en begon­nen hat, erhal­ten Sie 2 Zeich­nungs­schei­ne. Wir benö­ti­gen die­se iden­tisch aus­ge­füllt und unter­schrie­ben zurück auf dem Post­weg oder direkt an die Brau- & Genuss­werk­statt Berlin-Friedrichshagen, Böl­sches­tr. 87/88, 12587 Ber­lin (Brief­kas­ten im neu­en Foy­er des his­to­ri­schen Rat­hau­ses Fried­richs­ha­gen). Wich­tig: Bei­de Zeich­nungs­schei­ne müs­sen uns im Ori­gi­nal vor­lie­gen, eine Zustel­lung per Fax oder E-Mail ist nicht gül­tig.

Sie benö­ti­gen zum Kauf der Brau- & Genuss­werk­statt Ber­lin Fried­richs­ha­gen Akti­en kein Depot. Alle Aktio­nä­rin­nen und Aktio­nä­re sowie die Anzahl der von ihnen erwor­be­nen Antei­le wer­den von uns in einem Akti­en­re­gis­ter erfasst.

Wich­tigs­te Ren­di­te der Bür­ger­ak­ti­en der Brau- & Genuss­werk­statt Ber­lin Fried­richs­ha­gen gibt es unmit­tel­bar: Durch Bür­ger wie­der­be­leb­te Brautra­di­ti­on und regio­nal erzeug­tes, sinn­stif­ten­des Bier. Die­ses kann jeder Aktio­när mit Auf­nah­me unse­rer eige­nen Bier­pro­duk­ti­on ver­güns­tigt bezie­hen. Mone­tä­re Ren­di­te hängt von der zukünf­ti­gen wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung der Brau- & Genuss­werk­statt Ber­lin Fried­richs­ha­gen ab. Die Aus­zah­lung erfolgt, wenn die AG Gewin­ne erwirt­schaf­tet und die Haupt­ver­samm­lung dann demo­kra­tisch über die Ver­wen­dung der Gewin­ne ent­schie­den hat.

Ja natür­lich, die Akti­en sind ein idea­les Geschenk. Fül­len Sie den Zeich­nungs­schein auf den Namen der begüns­tig­ten Per­son aus und über­wei­sen Sie den Betrag unter Anga­be bei­der Namen.

Die Brau- & Genuss­werk­statt Ber­lin Fried­richs­ha­gen AG ist nicht bör­sen­no­tiert. Es gibt also kei­nen gere­gel­ten Markt, um die Akti­en wie­der zu ver­kau­fen. Wir füh­ren daher eine Inter­es­sen­ten­lis­te, um zwi­schen Käu­fer und Ver­käu­fer zu ver­mit­teln. Bei­de Sei­ten schlie­ßen dann ein­fach einen pri­va­ten Ver­äu­ße­rungs­ver­trag. Wenn aus unse­rer Sicht nichts gegen die Über­tra­gung spricht, stim­men Vor­stand und Auf­sichts­rat zu. Anschlie­ßend wer­den die Akti­en dem neu­en Eigen­tü­mer über­tra­gen und im Akti­en­re­gis­ter ver­merkt.

Grund­sätz­lich sind wir eine öffent­li­che Akti­en­ge­sell­schaft und daher gilt für uns das Akti­en­recht. Das heißt, wir wer­den jedes Jahr eine vor­ge­schrie­be­ne Haupt­ver­samm­lung abhal­ten, zu der Sie ein­ge­la­den wer­den. Auf die­ser erhal­ten Sie alle Infor­ma­tio­nen über die öko­no­mi­sche Geschäfts­ent­wick­lung der AG. Dort haben Sie aus­rei­chend Gele­gen­heit, Fra­gen an den Vor­stand und den Auf­sichts­rat zu stel­len und kön­nen sich aktiv an der Dis­kus­si­on betei­li­gen. Die aktu­el­le Ent­wick­lung kön­nen Sie fort­lau­fend auf unse­rer Web­site ver­fol­gen. Dar­über hin­aus ver­ste­hen wir uns als ein trans­pa­rent auf­ge­stell­tes Unter­neh­men und wer­den Sie mit­tels News­let­ter und Aktio­närs­brie­fe über neu­es­te Ent­wick­lun­gen infor­mie­ren.

Nein, ein Bör­sen­gang ist nicht geplant. Die­ser wür­de Spe­ku­la­ti­on und Über­nah­me durch Drit­te ermög­li­chen. Das steht der Idee der Brau- & Genuss­werk­statt Ber­lin Fried­richs­ha­gen klar ent­ge­gen.

Uns ist wich­tig, dass der antei­li­ge Betrag am Grund­ka­pi­tal von je € 1.000,00 € je Aktie vor­ran­gig der Wie­der­be­le­bung Fried­richs­ha­ge­ner Brautra­di­ti­on zur Ver­fü­gung steht. Da wir eine klei­ne Akti­en­ge­sell­schaft sind, wir aber trotz­dem alle gesetz­li­chen For­de­run­gen nach dem Akti­en­ge­setz zu erfül­len haben, ist der Ver­wal­tungs­auf­wand für uns, gemes­sen an der Anzahl der aus­zu­ge­ben­den Akti­en, rela­tiv hoch. Mit dem Aus­ga­be­auf­schlag finan­zie­ren wir u.a. die Rechts- und Bera­tungs­kos­ten von Kapi­tal­erhö­hun­gen, die Durch­füh­rung der Aktio­närs­ver­samm­lun­gen sowie die Ver­wal­tungs­auf­wen­dun­gen der Brau- & Genuss­werk­statt Berlin-Friedrichshagen AG.

Brau- und genusswerkstatt Logo Ähre
Scroll to Top